Patrizier 2

40-Städte Karten bei Patrizier 2

Hier gibt es Karten mit 40 Städten für Patrizier 2


Autor

Erläuterung zur Patrizier 2 Karte durch den Autor

Download
Ugh!

Patrizier 2

Hier kurz die Beschreibung meiner Karte, mit der ich im Mai 2006 das Patrizier 2 Dreimillionenspiel beginne.

Die Basis ist die Patrizier 2 Roland 40. Die Städte sind alle auf Stockholm-Grundriss verändert.

Bei den Waren habe ich folgende Änderungen vorgenommen (die Ro40 ist ja auf 5 autarke Regionen ausgelegt):

Tran und Fisch sind neu geordnet. Tran, wie es sich gehört, im Norden. Tran ist auf 12 Produktionen reduziert.

Wein wieder nur im SW, Fell im Osten. Die Anzahl der beiden deutlich verringert (2 Wein, 4 Fell)
geringfügig reduziert sind Holz und Getreide (je 2), Salz deutlich (5)

Die Produktionsmöglichkeiten sind jetzt absolut gleichmäßig auf die Städte verteilt. 6 effektive Produktionen und eine ineffektive in jeder Stadt.

Eine dieser insgesamt 7 Produktionen ist Pech(12x) oder Ziegel(28x). Das hat drei Gründe.

Als Abrissbetrieb eignen sich die beiden ideal

Ziegeleien als Baustoffproduzenten werden bei der bevorstehenden Aufgabe massenhaft gebraucht (Anzahl der Produktionen deutlich erhöht).

Bei der Zuordnung von 6 „ganzen“ (30er-Betriebe) und einer „halben“ (Pech/Ziegel, 15er-Betriebe) gibt es weniger städtische Wohnhäuser zum Spielstart. Konkret: bei mehr Produktionen baut die Stadt zum Spielstart ein Haus mehr (in meinem Bebauungsplan möchte ich auf dieses spezielle Haus lieber verzichten)

Die eine „ineffektive“ Produktion ist jetzt immer eine, die man auch als ineffektive noch gebrauchen kann: Getreide, Holz, Ziegel
6 Salzimporte (Brügge, Hamburg, Lübeck, Thorn, Windau, Ladoga; ich hatte einige Salzproduktionen entfernt) und ein Gewürzimport (Brügge) runden die Warenpalette ab.
Malmö ist als Zentrallager vorbereitet. Tran (wg. Fischbug), Eisenwaren und Felle für Arbitragezwecke.

Gunter
40 mal Stockholm
Roland
(001) Heute habe ich - dank Silvester- eine neue Herausforderung gefunden. Es ist möglich, halbwegs funktionierende Karten mit vierzig Städten zu erstellen. Entscheidend ist dabei, dass auf der Karte so ca. 275-280 Produktionen vergeben werden. Ich entscheide mich für 280 Betriebe (wie die Karte von Silvester auf 281 kommt, ist mir nicht so ganz klar.
(002) Zunächst ist also der Kartendesigner gefragt: Die vierzig Städte sind ja wohl klar. Zunächst gilt es, die Grundrissoptimierung zu erreichen. Ich entscheide mich wieder für die Stadtgrundrisse von Stockholm (Westküsten), Köln (Nordküsten), Ripen (Ostküsten) und Edinburgh (Resteverwertung). Natürlich sollen wieder alle Städte Fisch produzieren (16 davon auch noch Tran).
(003) Danach gilt es, die Teil-Versorgungssysteme zu bestimmen:
- Im Nordosten ist alles klar: Rund um Reval gruppieren sich neun Städte zur „nördlichen Ostsee" (Neun Städte).
- Die „südliche Ostsee" bekommt ihre Zentrale in Rügenwald und reicht westlich bis Malmö, Rostock und Lübeck (Lübeck müsste von der Entfernung her eigentlich nach Aalborg, gehört da aber einfach nicht hin (Zehn Städte).
- Die „Nordlande" reichen von Bergen bis nach Flensburg und Naestved rund um das Zentrum Aalborg (Acht Städte).
- Die Nordsee reicht von Ripen bis Brügge rund um Harlingen (Acht Städte).
- Zuletzt England rund um Scarborough (fünf Städte).
(007) Ich setze mir folgende Rahmenbedingungen:
- alle Städe produzieren Fische (16 auch noch Tran)
- 35 Städte (außer den fünf Teillagern) produzieren Holz
- 30 Städe produzieren Getreide.
Holzwurm
...
MiliusMaximus
...
home